Wir haben fertich

Die Saison ist rum, spannend war’s. Zuerst für uns als vermeintlich abstiegsgefährdete Mannschaft, zum Schluss aus der bequemen Position des Zuschauers.

Beim letzten Spiel waren wir nochmal auswärt in Rollhofen bei NSR in der kleinen Schulturnhalle mit der wir nie besonders angenehme Erinnerungen verknüpfen konnten. Da Peter, wenn auch noch nicht fit, dabei war hatten wir nur zwei Ersatzleute aus der Vierten (Jürgen und WDB) dabei. Wir wollten so gut wie möglich spielen um auf keinen Fall den Abstiegskampf zu beeinflussen.

In die Doppel starteten wir ganz anständig, unser Zweierdoppel (Peter und Thomas) unterlag zwar dafür konnten Günter und ich wie auch Jürgen und Wolfi nach einigen Problemen jeweils im fünften Satz gewinnen. In den folgenden Einzeln konnte ausschließlich Thomas gegen den Rundenleiter gewinnen so dass wir schon um 22.30 zum Duschen gehen konnten. Und wenn man sich das Spiel so ansieht waren wir eher noch gut bedient. Alle drei gewonnenen Spiele gingen im fünften Satz an uns, während bei den verlorenen Spielen nur ich gegen Volkmar Stammler über die volle Distanz ging, alle anderen Spiele waren klarer. Frisch geduscht ging es dann noch in die Kabine zur traditionellen Verpflungung wie bei NSR üblich.

Fazit 1: Trotz permanentem Ersatzbedarf (fast immer zwei Spieler der Vierten) den vierten Platz zu belegen ist ein unerwarteter Erfolg der nicht zuletzt den guten Ergebnissen des Ersatzes geschuldet ist.

Fazit 2: Man sollte immer vorsichtig sein mit Prognosen, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. Wir waren uns nach der Vorrunde, spätesten aber nach unserem Rückrundenauftakterfolg gegen Gersdorf, sicher dass die Abstiegsplätze vergeben sind und es nur noch um die Relegation geht. Da die Gersdorfer in den letzten vier Spielen noch sechs Punkte holten stehen sie jetzt auf dem Relegationsplatz, vom Spielverhältnis her sogar auf Platz vier!

Die A-Karte hat zweifellos Ezelsdorf gezogen, unter Anderem durch die nicht verwandelten Elfmeter gegen uns und TV 1877.


3 Kommentare:

  1. Thomas Schreiter

    Ein Lob dem Schreiber! Hallo Manfred, ein Dankeschön von mir für die stets humorige und spannende Aufarbeitung unserer Spiele. Immer gerne gelesen und nicht selbstverständlich. Danke für eine Saison voller toller digitaler Artikel, Thomas

  2. Manfred Wallinger

    Schön dass es gefällt, es macht mir auch durchaus Spaß die Berichte zu schreiben. Gerne nächstes Jahr wieder!

  3. Hallo liebe TT-Freunde,

    ich freue mich auch sehr, dass wir diese schwierige Saison ohne Abstiegskampf auf Platz 4 beenden konnten.
    Mein Dank gilt unserem Käpt’n (Peter), der sich selbstlos für den Mannschaftserfolg geopfert hat, als er sich “reinstellte”, damit wir nicht aufrücken mussten. Mein Dank auch Manfred für seine jederzeit analytischen, sachlichen und dennoch kurzweiligen Spielberichte.
    Der größte Dank geht an die TOP-Spieler unserer “Vierten”, ohne deren Super-Leistungen wir den Klassenerhalt nicht geschafft hätten. Bleibt zu hoffen, dass in der kommenden Saison unsere Verletzten und Kranken wieder fit sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.