Wichtiger Sieg gegen Kornburg

Die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des TSV Winkelhaid hat sein Ziel, die Rückkehr in die 2. Bezirksliga, fest ins Visier genommen. Mit dem ehemaligen Landesligaspieler Christian Heger, der in der Winterpause von der DJK Sparta Noris Nürnberg zum TSV wechselte, haben sie für dieses Vorhaben eine wertvolle Unterstützung erhalten. Bereits beim ersten Rückrundenheimspiel unterstrich die Volkert-Truppe ihre Ambitionen. Der Tabellendritte TSV Kornburg, der noch in der Vorrunde dem TSV eine bittere 9:6 – Niederlage beibrachte, wurde Im Verfolgerduell dieses Mal deutlich mit 9:3 geschlagen.

Der Start in den Doppeln verlief allerdings recht holprig. Der taktische Schachzug, das spielstarke Duo Volkert / Heger als Zweierdoppel aufzustellen, ging in die Hose. Sowohl Volkert / Heger wie auch das Duo Schäfer / Engelmann hatten das Nachsehen. Das Doppel Stockhausen / Heiselbetz konnte allerdings mit ihrem souveränen Sieg gegen Röckl / Harnoss zum 1:2 verkürzen. Im ersten Einzel des Abends war wieder einmal auf Winkelhaids Spitzenspieler Günter Volkert, der bisher eine glänzende Saison spielte und es auf eine beindruckende Bilanz von 16:1 brachte, Verlass. Er ließ dem Kornburger Mannschaftsoldie Karl Krauß keine Chance. Winkelhaids Benjamin Chris Schäfer, der in der Rückrunde sein Können im ersten Paarkreuz unter Beweis stellen darf, hatte in seinem ersten Einzel viel Pech. Im Entscheidungssatz unterlag er Klaus Schwarz denkbar knapp mit 13:15. Das Spiel von Neuzugang Christian Heger stand ebenfalls auf der Kippe. Erst im fünften Satz konnte er sich gegen Stefan Hirsch durchsetzen. Auch das zweite Spiel des mittleren Paarkreuzes zwischen Roland Stockhausen und Thomas Beck ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Stockhausen behielt die Nerven und konnte erstmals die Gastgeber mit 4:3 in Führung bringen. Thorsten Heiselbetz, der in der Vorrunde aus beruflichen Gründen nur kaum trainieren konnte und es auf nur wenige Einsätze brachte, gibt nunmehr im hinteren Paarkreuz erfolgreich seine Visitenkarte ab. Mit dem 3:1 – Erfolg gegen Reinhard Harnoss konnte er bereits seinen dritten Einzelsieg in der Rückrunde einfahren und die Winkelhaider Führung weiter ausbauen. Christoph Engelmann konnte in der Vorrunde den Erwartungen jederzeit gerecht werden. Er präsentierte sich stets auf gleichbleibenden, hohen Niveau. Auch in der Begegnung gegen Adelbert Röckl zeigte er sich einmal mehr in guter Verfassung. Er scheuchte den ehemaligen Landesligacrack Adelbert Röckl das ein und andere Mal durch die Box und verschaffte mit seinem deutlichen 3:0 dem TSV einen komfortablen 6:3-Vorsprung. Günter Volkert war anschließend in seinem zweiten Match anzumerken, dass er sich für seine bisher einzige Einzelniederlage gegen Klaus Schwarz unbedingt revanchieren wollte. Überraschend klar konnte er mit einem 3:0 – Sieg seine überragende Bilanz weiter ausbauen. Im zweiten Einzel des vorderen Paarkreuz trafen schließlich der jüngste und der älteste Aktive der beiden Mannschaften aufeinander. Das bessere Ende hatte dabei Winkelhaids Chris Schäfer für sich. Ihm gelang es, sich knapp gegen seinem Kornburger Gegner durchzusetzen und sein Team vorentscheidend mit 8:3 in Führung zu bringen. Christian Heger setzte dann mit einem 3:1 – Sieg gegen Thomas Beck den Schlusspunkt.

Nach dem Heimsieg stehen die TSV- Tischtennisherren mit 16:6 Punkten auf dem zweiten Platz in der dritten Bezirksliga.

Ein Tischtennis-Leckerbissen wartet am nächsten Spieltag auf die Winkelhaider Zuschauer. Am 20.2. kommt der derzeitige Spitzenreiter der 3. Bezirksliga, die zweite Garnitur des Post SV Nürnberg in die Dr. Dietmar Trautmann Sporthalle.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Schäfer / Engelmann – Krauß / Beck 2:3, Volkert / Heger – Schwarz / Hirsch 1:3, Stockhausen / Heiselbetz – Röckl / Harnoss 3:1 , Günter Volkert – Karl Krauß 3:1, Christopher Schäfer – Klaus Schwarz 2:3, Christian Heger – Stefan Hirsch 3:2, Roland Stockhausen – Thomas Beck 3:2, Thorsten Heiselbetz – Reinhard Harnoss 3:1, Christoph Engelmann – Adelbert Röckl 3:0, Günter Volkert – Klaus Schwarz 3:0, Christopher Schäfer – Karl Krauß 3:2, Christian Heger – Thomas Beck 3:1.

Will mit Winkelhaid zurück in die zweite Bezirksliga: TSV-Neuzugang Christian Heger

Will mit Winkelhaid zurück in die zweite Bezirksliga: TSV-Neuzugang Christian Heger


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.