Vorrundenziel fast erreicht

Das Liga-Orakel hat uns für die Vorrunde 10 Punkte zugetraut. Dafür müssten wir nächsten Montag gegen Feucht einen Punkt holen, das erscheint möglich aber nicht sehr wahrscheinlich. Aber vor der Zukunft erstmal die Vergangenheit, das Spiel gegen Neunkirchen-Speikern-Rollhofen (NSR). NSR trat in fast stärkster Aufstellung an, wir waren komplett.

Die Doppel: Alle drei Spiele jeweils 3:1, Günter und ich verloren, die anderen beiden gewannen. Zitat Günter: unsere schlechteste Leistung seit Jahren. Da ich das jetzt schon öfter gehört habe scheint es immer schlechter zu werden …

Die Einzel: Peter unterlag in drei Sätzen gegen V. Stammler, der hatte immer irgendwie den besseren Ball. Dafür konnte Horst Strebel besiegen. Günter spielte richtig gut gegen M. Stammler, so wie er es eigentlich kann. Walter führte schon mit zwei Sätzen gegen Brendl, der jedoch das Spiel noch drehen konnte. Thomas hatte keinerlei Probleme gegen Enhuber,  ich gewann in vier knappen Sätzen gegen Lederer und somit erstmal beruhigende 6:3.

Im zweiten Durchgang verlor Peter sehr klar gegen Strebel während Horst wieder punktete. Günter fand zwei Sätze lang keinerlei Mittel gegen Brendl, dank guter Beratung verlor er den dritten Satz dann nur noch knapp. Markus Stammler verlor auch gegen Walter (sehr überzeugend gespielt) und Thomas ließ Lederer keine Chance so dass wir schon vor dem letzten Einzel fertig waren. Und nun das letzte Spiel gegen Feucht …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.