TSV Winkelhaid III – TSV Lauf II – Mehr als erhofft, aber weniger als möglich…

Einen Tag vor St. Martin stand das Spiel der dritten Herrenmannschaft des TSV Winkelhaid gegen den TSV Lauf II an. Die Gastgeber mussten auf ihre Nummer 1, Stefan Hiemer und auf die Nummer 5 Thomas Schreiter verzichten. Dafür sprangen aus der vierten Mannschaft Georg „Schorsch“ Lunz und Wolfdietrich „Wolfi“ Berghammer ein. Der TSV Lauf II kam sogar mit 8 Mann zu dem Spiel und variierte in den Doppelpaarungen.

Beginnen durfte das zuletzt weniger erfolgreiche erste Doppel der Hausherren Riedel/Wallinger gegen Hollederer/Heckel. Die Hausherren kamen gut ins Spiel und entschieden das Doppel klar mit 3:0 für sich. 1:0

Das (heute) zweite Doppel Koch/Heiselbetz P. wehrte sich gegen das erste Doppel der Gäste Bohrer A./Maronna bis in den fünften Satz, musste sich aber dann leider doch geschlagen geben. 1:1

Das dritte Doppel aus den Ersatzkräften Lunz/Berghammer durfte gegen das mitgekommene Ersatzdoppel aus der dritten Mannschaft Schmidt/Gumpp antreten und konnten es für sich entscheiden. 2:1

Die Einzel begannen mit einem Erfolg der Hausherren, weil Riedel in 3:1 Sätzen eigentlich ungefährdet Hollederer bezwang. 3:1

Der aufgerückte Günter Koch kam nach einem 0:2 Rückstand gegen Bohrer A. noch auf 2:2 heran, verlor dann aber knapp im fünften Satz gegen den starken Einser der Gäste. 3:2

Im mittleren Paarkreuz durfte sich Peter Heiselbetz gegen Bohrer G. beweisen und konnte das Spiel auch knapp für sich entscheiden. 4:2

Manfred Wallinger hatte allerdings gegen den starken Maronna nicht viel entgegen zu setzen und das Spiel ging klar an den Gast. 4:3

Image028Im hinteren Paarkreuz begann der starke Georg Lunz gegen Gumpp und entschied das Spiel für sich. 5:3

Wolfi Berghammer traf gegen Tasch ebenfalls auf einen Spieler, der eher defensiv orientiert spielte. So entwickelte sich ein langes Schupf-Spiel, welches der Gast knapp für sich entscheiden konnte. 5:4

 

 

Nach der ersten Runde stand so ein leichter Vorteil für die Hausherren zu Buche.

Auch Riedel konnte gegen den starken Bohrer A. allerdings nicht punkten und es stand 5:5

Koch machte auch gegen Hollederer ein solides Spiel und bezwang diesen klar mit 3:1. 6:5

Auch Peter Heiselbetz kam gegen Maronna leider nicht ins Spiel und die Gäste schafften erneut den Ausgleich 6:6

Manfred Wallinger gewann gegen Bohrer G. und brachte die Hausherren wieder in Führung. 7:6

Nachdem Georg Lunz auch sein zweites Einzel souverän gegen Tasch gewann, war den Hausherren das Unentschieden schonmal sicher. 8:6

Wolfi kämpfte hart gegen Gumpp und während das Spiel noch lief, begann an der anderen Platte das Schlussdoppel Riedel/Wallinger – Bohrer A./Maronna. Während die Gäste im Schlussdoppel 2:0 in Führung gingen, war das Spiel von Berghammer und Gumpp sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Riedel/Wallinger konnten sich durch taktische Umstellung auf 2:2 herankämpfen und auch im Einzel stand es inzwischen 2:2. Leider gingen beide Spiele im fünften Satz an die Gäste und so konnte „nur“ ein Unentschieden erzielt werden. 8:8.

Vor dem Spiel hätte keiner der Winkelhaider damit gerechnet, mit 2 Ersatzleuten einen Punkt gegen die Mannschaft vom TSV Lauf II zu erzielen. Auch weil eben genau diese Mannschaft schon gegen die zweite Herren ebenfalls ein 8:8 erkämpfte. Im Nachhinein betrachtet, kann allerdings das Spiel auch als verlorener Punkt interpretiert werden, da viele knappe Spiele an die Gäste gingen und die Winkelhaider eigentlich stets in Führung waren.

Am kommenden Freitag geht es gegen die Mannschaft des SV Schwaig, welche sich derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz befindet. Vielleicht diesmal mit dem glücklicheren Ende für den TSV? Allerdings steht hinter dem Einsatz von Stefan Hiemer aufgrund einer Handgelenkverletzung noch ein Fragezeichen.


2 Kommentare:

  1. Christoph Engelmann

    Das Ziel ist doch Nichtabstieg! Da ist das Punktesammeln nicht schlecht! Auch wenn es immer nur die kleinen Punkte sind ;o)
    In diesem Sinne “AM ZIEL DRANBLEIBEN”!

  2. Pingback:Ein Hoch auf uns! | TSV Winkelhaid Tischtennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.