TSV Winkelhaid II – TSV Lauf II – Ein Sieg ins obere Mittelfeld

Das letzte Spiel in der Vorrunde gegen den TSV Lauf II in der eigenen Halle. Winkelhaid geht als klarer Favorit ins Rennen (wir 7. Lauf 11. und damit letzter in der Tabelle). Also ein Pflichtsieg. Wenn man aber die Winkelhaider kennt, weiß man, dass unsere Angewohnheit ist, bei Pflichtsiegen aufgrund des Drucks mal schnell auszurutschen und es spannender als nötig zu machen. Und eine alte Tischtennisweisheit sagt: Jedes Spiel muss erstmal gespielt werden…

Und genau nach dieser Devise starteten wir in die Doppel. Dieter und ich (4:1 Doppelsiege bis dahin) starteten gleich mal mit ner vollen Klatsche und einem 0:3. Wir fanden garnicht ins Spiel gegen Pietrzack und Gumpp.

Dafür machten es unsere anderen Doppel besser und gewannen beide klar mit 3:0. Damit waren die anfänglichen Bedenken erstmal wieder besänftigt.

Matthias B. gewann dann 3:1 gegen Heid und Matthias K. machte es wieder spannend, konnte aber im fünften Satz gegen Pietrzack gewinnen.

In der Mitte musste Michi gegen Gumpp ran und schlug sich, trotz einer Verletzung im dritten Satz, wacker und konnte das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Häberlein war leider noch nicht ganz von seiner Grippe erholt und musste sich im Fünften gegen Schmidt geschlagen geben.

Im Hinteren Paarkreuz konnte Horst mit seinen Schussbällen gut gegen Bohrer punkten (3:1), während Riedel im “Spiegelduell” gegen Tasch (ähnliches Material, jetzt weiß ich endlich, wie unangenehm es ist, gegen mich zu spielen :P) ebenfalls mit 3:1 gewinnen.

Das Vordere Paarkreuz beendete dann das Spiel. Matthias B. gewann mit 3:1 gegen Pietrzack, obwohl er insgesamt weniger Punkte machte (3:11, 11:9,11:9,11:9). Am Nachbartisch zwang Matthias K. mit sicheren Topspins und geschickter Platzierung seinen Gegner Heid zu Fehlern und entschied das Spiel mit 3:0 für sich.

Damit gewannen die Winkelhaider mit 9:2 und setzten sich aufgrund des besseren Spielverhältnisses zu Kornburg, zum Ende der Vorrunde auf den fünften Tabellenplatz. Mit 11:9 punkten wären wir in einer normalen Liga schon so gut wie vor dem Abstieg sicher, doch da die Liga sehr eng ist und da es aufgrund der 11 startenden Mannschaften drei sichere Absteiger + eine Relegationsmannschaft gibt, müssen in der Rückrunde noch ein paar Punkte her.

Quelle: mytischtennis.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.