TSV Winkelhaid II – TSV Altenfurt : Der Absteiger wird erstmal durchgereicht

Wie man so schön sagt ist Tischtennis ja ein Kopfsport. Ein Aufstieg ist immer ein Erfolgserlebnis, aber wenn man dann in der oberen Liga nicht so viel gewinnt wie man vielleicht hofft, kann das ganz schön am Selbstbewusstsein kratzen. Wenn dann aufgrund von Verletzungen auch noch ständig mit Ersatz gespielt werden muss und man schon mit einem blöden Gefühl in die Spiele geht, macht es das dann auch nicht besser. So oder so ähnlich geht es derzeit dem TSV Altenfurt. Eben noch 16/17 in der zweiten Bezirksliga knapp den Klassenerhalt verpasst, geht die Saison 17/18 bereits mit 3 Niederlagen und damit 0:6 Punkten los. Eine davon gegen uns.

Winkelhaid wieder in komplettbesetzung und top motiviert, Altenfurt ohne Beer und Hofmann, dafür mit Blaul und Ceylan.

Matthias Bauer holte mit seinem starken Spiel den ersten Einzelpunkt für die Winkelhaider

Unsere starken Doppel konnten mit 3:0 in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz dann auch Matthias Bauer gegen Baumgartl überzeugen. Somit gleich eine 4:0 Führung zu Beginn. Das stärkt natürlich das Selbstbewusstsein bei uns und demotiviert vielleicht auch die Altenfurter.

Aber Schütz konnte knapp gegen Kopp gewinnen. Darauf folgte dann ein knappes Spiel von Bloß gegen Meyer, welches aber wieder der Winkelhaider für sich entschied. Häberlein hatte dann jedoch Probleme mit dem Spiel von Zapf und zog leider auch im Fünften den Kürzeren. Horst Bauer machte es gegen Blaul besser und gewann klar mit 3:0. Riedel kam mit dem unorthodoxen, aber effektiven Rückhandspiel von Ceylan gar nicht zurecht. Damit ging es mit einem 6:3 in die zweite Runde.

Schütz holte auch hier den Punkt gegen M. Bauer und Baumgartl wieder knapp gegen Kopp. Somit holten die Altenfurter auf 6:5 auf. Bloß machte es spannend aber setzte sich dann doch im Fünften gegen Zapf durch. Häberlein punktete klar gegen Meyer und auch Horst Bauer klar mit 3:0 gegen Ceylan. Damit der Sieg gegen den Absteiger aus Altenfurt und ein weiterer wichtiger Sieg von uns gegen den Abstieg.

 

Am Freitag den 13. geht es gegen DJK Sparta Noris Nürnberg IV. Wir hoffen mal, dass kein Winkelhaider abergläubisch ist! Schwierig wird hier auch das erste Auswärtsspiel mit dem Plastikball (Butterfly G40+). Wir lassen uns überraschen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.