TSV Winkelhaid II – SV Schwaig: Hey, hatten wir ja schon lange nicht mehr – Unentschieden…

Untertitel hierzu wäre wohl: Der Aufstieg ist greifbar, aber nicht zu unterschätzen…

Nachdem die Vorrunde schon so knapp nur ein 8:8 gegen den SV Schwaig brachte, wollten wir das eigentlich an diesem Abend besser machen. Tja, hätte wollte könnte…

Anscheinend war die Anspannung, dieses Match noch sicher über die Bühne zu bekommen, zu groß. Denn nach den Doppeln lag man plötzlich (auch verdient) 0:3 zurück. “Obwohl man komplett spielt?!” Naja, komplett ist so ne Sache, auf dem Papier vielleicht. Peter Bauer mit den Resten einer Grippe und Fieber an der Platte, Matthias Bauer wohl auch nicht zu 100 Prozent fit, aber natürlich sollte sowas keine Entschuldigung sein.

Die Einzel?

Matthias Kopp knapp gegen Müller und leider auch gegen Stoll nicht erfolgreich.

Marco Nicklas mal wieder total überzeugend mit 2:0 gegen die gleichen Gegner.

Riedel mit klarem Sieg gegen Lehr aber klarer Niederlage gegen Kaltenhäuser, der deutlich besser spielte als in der Vorrunde.

Matze Bauer auch mit 1:1.

Peter Bauer trotz Fieber eine Bank!Hinten die Bauer-Bank mit 4:0 (Peter trotz Fieber, Repekt!)

Schlussdoppel passte sich den ersten Doppeln an, deshalb 8:8. Allerdings durchaus gerechtfertigt und nach diesem Beginn sogar eigentlich noch schmeichelhaft.

Trotzdem netter Abend, mit sehr netten Schwaigern und auch zufrieden mit dem Punkt.

Deshalb jetzt Winkelhaid II mit 27:5 Punkten und +69 vor dem CVJM Lauf II mit 25:7 Punkten und +42.

Beide jeweils noch 2 Spiele und somit fehlt den Winkelhaidern noch ein Sieg um den Aufstieg perfekt zu machen. Doch auch die beiden letzten Gegner sind nicht zu unterschätzen.

To be continued…

to be continued...


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.