TSV Winkelhaid II – SV Hohenstadt : oooooh neeeeieeeeeen

Oh Gott, oh Nein, es ist so furchtbar. Der Aufstieg ist futsch. Äh halt. War ja erst das zweite Spiel und Panik wollen wir ja sowieso nicht schieben. Die Erkenntnis, dass wir nicht so gut vorbereitet sind, wie im letzten Jahr, hatte ich ja schon geäußert und gegen Hohenstadt hat sich das auch wieder bestätigt.

Die Doppel:

417ps2_tsv2-hohenstadt_21-10-2016

Riedel / Häberlein: Mit einem Zittersieg gegen die beiden Gottschalks, aber immer wieder wird Kampfgeist bewiesen und knappe Spiele entschieden. Sogar ein 6:10 im 5. Satz wird noch in ein 12:10 umgewandelt.

Bauer M./Bloß: Stark mit 3:1 gegen das Einserdoppel der Gegner durchgesetzt

 

Kopp/Engelmann: Müssen sich leider gegen Pöllet / Held geschlagen geben.

Die Einzel:

Bauer M. 0:2 – Starkes Spiel, hätte durchaus ein Spiel verdient gehabt, aber es hat nicht sollen sein.

Riedel 0:2 – Jeweils ein starker Satz pro Spiel reicht irgendwie nicht ganz um gegen starke Gegner wie Gottschalk und Breuer zu gewinnen.

Bloß: 1:1 – Nach dem Motto: Wer den Schläger falsch zusammen klebt und sich nicht bewegen möchte, der tut sich sehr schwer. Einzige Ausnahme: Der Gegner hat einen noch schwärzeren Tag erwischt. Das erste Spiel verdient verloren, gegen Pöllet hat Not gegen Elend gesiegt.

511ps2_tsv2-hohenstadt_21-10-2016

 

Häberlein: 2:0 ja, da Dieter findet langsam wieder zu alter Form zurück. Gegen Pöllet mit konzentrierter Leistung durchgekämpft und sogar einen 6:10 Rückstand noch gedreht und gegen T. Gottschalk auch die Nerven bewahrt.

 

 

Kopp: 1:1 Im Spiel gegen Held eine super Partie geliefert, aber der Abwehrer hatte einfach einen Sahnetag erwischt und es kam auch der 5. Topspin einfach zurück. An einem anderen Tag wäre das vllt. anders ausgegangen. Dafür gegen Blechschmidt souverän gewonnen.

Engelmann:  0:2 Findet leider immernoch nicht zu seiner Form. Kämpft meistens noch zu viel gegen sich selbst und seine Weh-Wehchen bevor er mit dem Gegner anfangen kann.

Mit unserer derzeitigen Form wird es wohl noch ein wenig dauern, bis wir wirklich in die Saison finden. Ich glaube Klassenerhalt ist ein gutes und realistisches Ziel. Sehr viel mehr brauchen wir uns nicht vornehmen.

Am Montag gehts weiter gegen Post SV Nürnberg.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.