TSV Winkelhaid II – CVJM Lauf II – Spitzenreiter!, Spitzenreiter! HEY HEY!

Ja, welch Überraschung?!

Die zweite Mannschaft des TSV Winkelhaid hat den Herbstmeister CVJM Lauf II in der Rückrunde klar mit 9:4 geschlagen und ist somit Spitzenreiter und auch klarer Favorit im Kampf um den direkten Aufstieg in die dritte Bezirksliga. Doch wie ist das denn passiert?

Zitat 1: „Wir dürfen die Doppel nicht so spielen wie gegen Feucht, sonst geh ma da 0:3 raus, ich seh des scho kommen!“

Matthias BauerNaja, Matze Bauer hat sich wohl geirrt (so schön kann irren sein). Nachdem die Mehrheit der Mannschaft doch dafür war, die Doppel so aufzustellen, gingen die Winkelhaider klar mit 3:0 aus den Doppeln!

Das Bauerndoppel (Matze und Horst Bauer) konnte Kunkel und Bertram überraschend klar mit 3:0 besiegen. Das sah in der Vorrunde noch anders aus.

Kopp / Riedel konnten das erste Doppel Heuser / Fischer auch ärgern und knapp im fünften Satz das Spiel für sich entscheiden.

Und auch die Gehheimwaffe Nicklas / Bauer P. war gegen Krentler / Rupp mit 3:1 erfolgreich.

Gute Ausgangsposition für die Einzel.

Zitat 2: „Siehste Matze, unsere Doppeltaktik ist doch aufgegangen“ – ja, ich weiß, ich mag es einfach, Salz in die Wunde zu streuen 😉

In den Einzeln hatte erst Lauf den Vorteil, da Fischer, wie auch in der Vorrunde, stark gegen Kopp spielte und diesen mit 3:1 besiegen konnte.

Nicklas bestätigte seine starke Form gegen den statistisch besten Spieler der Vorrunde (15:1) Heuser und schlug ihn mit 11:2, 11:8, 11:3 klar.

Riedel hatte Mühen mit dem intelligenten Spiel von Krentler klar zu kommen, drehte das Spiel jedoch nach einem 1:2 Rückstand und brachte den Sieg nach Hause.

Bauer tat sich schwer mit dem aggressiven und bedingungslosen Spiel von Kunkel, konnte jedoch ebenfalls im fünften Satz das Spiel gewinnen.

Horst Bauer schlug Rupp mit 3:1 nachdem er im vierten Satz sogar 6:10 hinten lag und diesen dann noch mit 12:10 für sich entscheiden konnte.

Peter Bauer vergab leider im ersten Satz eine 6:1 Führung gegen Bertram und machte diesen damit stark. Deshalb auch ein klares 0:3.

Zitat 3: „Wenn der Matze den Satz verliert, wird’s nochmal schwer“ – Stockers währen dem dritten Satz von Matze Kopp gegen Heuser. Tja, es war zwar nicht deutlich, aber so schwer sah es nicht aus 😉

Matthias KoppAlso hat Kopp auch in der Rückrunde gezeigt, dass Heuser’s Spiel ihm einfach liegt. (für das 15: EINS war in der Vorrunde Matthias Kopp verantwortlich) 3:1 für Matze.

Leider spielte Fischer auch sehr intelligent gegen Nicklas und zeigte dem Youngster, dass es auch Spieler gibt, die mit seiner derzeitigen Form taktisch mithalten können.

Riedel kam gegen Kunkel nicht ins Spiel und machte selbst zu viele Fehler. Auch das Handicap der Wade machte ihm noch etwas zu schaffen und so musste er sich mit 1:3 geschlagen geben.

Dafür machte dann Matze Bauer den Sack zu und gewann das Spiel gegen Krentler mit 3:1.

Die Fakten: Winkelhaid II ist weiterhin ungeschlagen und steht nun mit 20:4 Punkten und +48 an der Tabellenspitze der ersten Kreisliga. Dicht gefolgt vom TSV Feucht, der allerdings schon bezwungen wurde. Am Freitag geht es nun gegen den 1.FC Schnaittach und die Winkelhaider sind heiß auf weitere Punkte im Aufstiegskampf.

Fassen wir zusammen:

TSV 1904 Feucht

CVJM Lauf II

To do: SV Schwaig


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.