Rabenschwarzer Tag für den Aufstiegskandidat – Spitzenspiel überraschend klar verloren…

… oder anders: Erst kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu!?!

Fast vollzählig und mit starkem Ersatz (Matze Kopp – d.Red.) reiste die Erste gegen Post SV Nürnbergs Zweite an. Ein Spitzenspiel stand bevor. Post SV stand oben in der Tabelle, hatte jedoch bereits ein Spiel verloren. Winkelhaid dagegen undgeschlagen aber mit dem 8:8 Lapsus des letzten Spiels im Genick.

Spannend und schwer sollte es werden. Und diese Grundhaltung zog sich durch. Vom Anfang bis zum Ende.

Doppel, eigentlich eine Winkelhaider Stärke, gingen allesamt verloren! Wow… Schock! Und an sich eigentlich eine klare Sache, wenn da nicht das EINSER mit 9:11 im Entscheidungssatz mit etwas Glück die Sache hätte anders gestalten können. Aber gut. Wird es eben noch schwerer…

Normalerweise kein Problem, aber die Punkte kamen nicht!
Wenn da nicht ein Youngstar wie Günni mit der Erfahrung und ebensohohem Respekt des Gegners die Punkte herbeigearbeitet hätte, wäre das ganze an „kampflos abgegeben“ sehr nahe herangekommen.

In der ersten Runde ging nichts zusammen! Günni rettete den Ehrenpunkt: 1 zu irgendwie …. und das dauerte an, bis Christoph auch noch einen Punkt beisteuern konnte. 2:7 nach der ersten Runde. Autsch!!!

Günni wieder dran: Und überraschend klarer Sieg. Aufschwung in Sicht!
Stocki mit Siegeswillen und fantastischen fernsehreifen Ballwechseln … überließ das Spiel nach 11:13 im FÜNFTEN dem Gegner (Timo Neumann, d.Red.). Schade! Denn es war das zweite extrem knappe 5 Satzspiel gegen uns! 🙁
Die Chancen auf den einen „Wohlfühl“-Punkt sanken bis auf Außentemperatur.

Chris revanchierte sich für seine erste Saisonniederlage und putze den Gegner zum 4:8! Na wenn jetzt alles passt, dann geht noch was bis zum Unentschieden

 

Hätte wenn und könnte aber….

Das nützt alles nichts, denn der 5. Punkte wollte nicht mehr.
Und so steht der an diesem Abend sicher verdiente Sieger fest: POST SV Nürnberg II.

Spielbericht

Bis zum Auf- oder Nichtaufstieg ist es noch lange hin, aber man hätte es deutlich einfacher gehabt, wenn der eine oder andere Satz für Winkelhaid ausgefallen wäre.

0:3 Doppel, 3 von 3 Enstscheidungssatzspielen zu verlieren: Das ist schon bisschen zuviel Pech, was da zusammengekommen ist.

 

Sicher ist, es wird noch ein ganz heißer Tanz bis in die 2. BL!

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.