Nicht schlecht, könnte aber noch besser gehen

Freitag Abend, ungewohnter Heimspieltag, es war ein verlegtes Spiel gegen Schnaittach. Wir waren etwas optimistischer als sonst da der Weggang Kayczucks die Gäste doch schwächen sollte. Leider mussten wir krankheitshalber auf Günter verzichten, dafür lief Walter auf. Der Käptn entschied, nur ein Standarddoppel (seines !) zu belassen.

Los ging es mit Micha und mir gegen Swoboda und Wandner. Nach drei Sätzen in der Verlängerung, von denen einen die Gäste gewannen konnten wir im vierten Satz dann klarer gewinnen. Leider hatten Thomas und Walter gegen Demel/Haselbek keine Chance. Eher unerwartet die klare Niederlage von Peter mit Jürgen gegen Baum/Holfelder, aber die beiden sind, zumindest am Tisch, äußerst unangenehm.

Thomas hatte einige Mühe mit Swoboda, gewann aber Gott sei Dank den fünften Satz. Ich kassierte, wie schon in der Vorrunde, ein glattes 0:3 gegen Demel. Starke Leistung dann in der Mitte, knapper Sieg von Peter gegen Wandner und ein klares 3:0 bei Micha gegen Baum. Leider kam dann im hinteren PK nur der Punkt Walters gegen Haselbek, Jürgen verlor gegen Holfelder. Somit ein leichter Vorsprung für uns vor dem zweiten Durchgang.

Thomas ebenfalls chancenlos gegen Demel, dafür konnte ich Swoboda in drei Sätzen besiegen, allerdings jeder nur mit zwei Punkten Differenz. Peter legte die Partie gegen Baum von Anfang an auf ein Zeitspiel aus. Die Rechnung ging auf, Baum machte in drei Sätzen insgesamt sechs Punkte. Aber er hatte auch keinen Spass am Zeitspiel. Leider gingen dann die letzten drei Einzel an die Gäste, so dass wir mit 7:8 in das Schlussdoppel gingen. Zumindest in dieser Begegnung erwies es sich als nachteilig für die Schnaittacher, dass im Doppel der beste Spieler (Demel) mit dem ab wenigsten guten zusammen spielte. Wir neutralisierten Demel und machten die Punkte auf Haselbek. Ein glattes 3:0 war die Folge. Das Unentschieden ist zwar ok, aber nach dem Spielverlauf hatten wir schon auf 2 Punkte gehofft. Nun sind wir mit 4 Punkten Vorsprung auf dem Relegationsplatz und haben wenig Hoffnung, noch einen weiteren Platz nach vorne zu kommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.