Lang Lang

ist’s her, dass die Dritte mal einen Erfolg gegen Ezelsdorf zu verzeichnen hatte, im Gegensatz zur Vierten die sich noch gut an den überraschenden Sieg erinnern kann.

Am Freitag stand Ezelsdorf auf dem Plan, diesmal erstmals mit Armin Lang aufgestellt. Bei uns fehlte Günter K., der zwar schon ewig joggt aber doch immer mal wieder hinfällt und deshalb durch Herbert B. ersetzt wurde.

Schon die Eingangsdoppel deuteten auf einen spannenden Kampf hin. Unser “Opferdoppel” (Bartaun/Schreiter) verlor den fünften Satz zu 9 gegen die Grünewalds. Drei der vier anderen Sätze gingen sogar in die Verlängerung.  Bauer/Bauer konnte in vier Sätzen gegen Forster/Schnupp gewinnen, auch hier gingen drei in die Verlängerung. Herbert und ich spielten ebenfalls fünf Sätze, den letzten gewannen wir deutlich mit 11:9.

Im vorderen PK verlor Horst gegen Johannes Grünewald während Peter seinen Bruder Markus schlug. Leider ging dann unsere Mitte leer aus (Thomas gegen Thomas und Walter gegen Gleich). Ich hatte ein merkwürdiges Spiel gegen Schnupp: der erste Satz ging knapp verloren. Im zweiten Satz lag ich 10:0 hinten und verlor zu 3. Die nächsten Sätze konnte ich alle für mich entscheiden. Bernhard klärte mich nach dem Spiel darüber auf, dass ich im fünften Satz vier Bauern hatte wofür ich mich nochmal entschuldigen möchte. Herbert gewann in vier Sätzen gegen Lang, somit nach dem ersten Durchgang noch immer ein Punkt Vorsprung.

Im vorderen PK des zweiten Durchgangs dann das Duplikat des ersten: Bauer gewinnt gegen Markus G. und verliert gegen Johannes G. Walter konnte gegen Forster gewinnen, der Schlüssel waren wohl die guten Returns auf die Aufschläge. Thomas kam mit Gleich nicht zurecht (vier Sätze) und Herbert kam mit Schnupp überhaupt nicht zurecht. Dafür konnte ich Lang schlagen und das Schlussdoppel der alten Brüder gegen die jungen Brüder ging mit 3:0 an die Alten. Somit seit langem wieder ein Sieg gegen Ezelsdorf.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.