Henger SV – TSV Winkelhaid II – Und es geht schnell weiter….

Da hat man am Samstag noch nicht mal den Muskelkater vom Donnerstag draußen, da darf man schon zur besten Kaffee & Kuchenzeit zum nächsten Punktspiel. Diesmal beim Henger SV, dem Neueinsteiger in Mittelfranken. Die Henger kamen nämlich bei der Strukturreform zum Bezirk Mittelfranken Nord hinzu, obwohl sie eigentlich ja Oberpfälzer sind. Grund dafür waren einfach die kürzeren Fahrzeiten zu den Punktspielen. Verständlich, dass man sich dann dafür entscheidet.

Bei den Hengern fehlte Dirk Schöner, wegen Rückenproblemen, Gute Besserung nochmal an dieser Stelle! und Dr. Frank Sukowski, der meist nur Aushilfsweise noch im Kader steht.

Das Spiel begann nach unserem Geschmack mit 3:0 aus den Doppeln.

Im vorderen Paarkreuz zog der immernoch kränkelnde Matthias Kopp gegen den starken Baumann den Kürzeren, Michi Bloß konnte gegen Blanke gewinnen.

Im mittleren Paarkreuz hatte Dieter (aka. Inspektor Gadget) keine großen Schwierigkeiten gegen Köhler, der große Probleme mit dem Abwehrspiel hatte. Auch Horst Bauer konnte sich deutlich gegen Marlene (liebevoll auch oft Marine genannt :P) Groha durchsetzen. Auch die Spiele im hinteren Paarkreuz von Trotz gegen Reuther und Riedel gegen Jakesch gingen klar mit 3:0 an Winkelhaid.

Im zweiten Durchgang musste auch Bloß sich trotz ansehnlichem Spiels gegen Baumann geschlagen geben. Matthias Kopp hatte neben Blanke auch noch mit seiner Kondition zu kämpfen und musste sich auch geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz machte Köhler plötzlich keine Fehler mehr gegen Horst Bauer und gewann mit 3:0 klar. Den Schlusspunkt setzte dann Dieter gegen Marlene Groha und so gewannen wir mit 8:4 an diesem Samstag und holten uns den zweiten Tabellenplatz wieder zurück.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.