Etzetla hammers

endlich sicher. Kein Relegationsplatz mehr möglich. Mensch war das spannend!

Wir hatten die Ezelsdorfer zu Gast. Diese hatten es vor drei Tagen geschafft, gegen die Schnaittacher (amtierender Dritter!) doch tatsächlich neben einem Doppel auch noch alle Einzel zu gewinnen. Besonders erschreckend hierbei die Grünewalds die zweimal das vordere PK der Schnaittacher rasierten. Wir waren gebührend beeindruckt aber trotzdem wie schon die ganze Zeit nicht vollständig (Stefan schaut zu, Schorsch nicht mal das und Peter spielt nur Doppel). Also wieder unsere Verstärkung aus der Vierten dabei, Jürgen und Wolfi.

Die Doppel gingen schon mal ganz gut los, wir konnten immerhin einen Satz gewinnen. Dann überraschend beide Einzel vorne für uns, zwar knapp im Fünften aber wer fragt schon. Dafür zwei Niederlagen in der Mitte. Hinten dann ein Sieg von Jürgen gegen Rebling und eine Niederlage von Wolfi gegen Schnupp. Und wir liefen immernoch den drei Eingangsdoppeln hinterher …

Ich kam gegen Johannes Grünewald nach einem 2:0-Rückstand noch in den fünften Satz und konnte dort leider drei Matchbälle nicht verwandeln. Dafür überzeugt Thomas gegen Markus G. mit einem Dreisatzsieg. In der Mitte dann ein verdienter Sieg von Günter gegen den Angstgegner Gleich (Uff!), allerdings ging Walter nach einer 2:0-Führung gegen Armin Lang die Luft aus, also immer noch die drei Doppel Rückstand.

Nun kam die Stunde unseres Ersatzes, ein Doppelpack im hinteren PK und es ging in’s Schlussdoppel. Das war dann wieder sowas von dramatisch weil nämlich gleich Gleich auf mich aufschlug und ich kriege seine Aufschläge ja traditionell nicht. Also erster Satz schnell weg, Zweiter knapp gewonnen. Im Dritten bekam ich dann tatsächlich einen von sechs Rückschlägen in die gegnerische Hälfte und nach dem Satz einen veritablen Wutanfall. Dann Strategiewechsel beschlossen. Also die Aufschläge jetzt mit der VH angenommen, zweimal 11:8 und als Ergebnis stand ein 8:8 im Bogen. Ist doch eigentlich ganz einfach wenn man’s kann und dann auch noch macht …

Und nun:

  • wieder mal ein Dank an den Ersatz
  • Relegationsplatz vermieden
  • Noch zwei Spiele, sicher wieder mit starkem Ersatz und frohgemut, wir wollen nochmal zeigen was wir können ;-))

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.