Erste geht als Tabellenführer in die Winterpause

Die Winkelhaider TT-Mannschaften haben am vergangenen Wochenende ihre letzten Spiele in der Vorrunde ausgetragen. Dabei unterlagen die Damen dem TB Johannis 88 Nürnberg klar mit 2:8 und die Herren schickten den Post SV Nürnberg mit einer 9:0-Klatsche nachhause. So konträr wie diese beiden Ergebnisse war auch der bisherige Saisonverlauf beider Teams. Während die Damen das Tabellenende in der Mittelfrankenliga zieren und ihnen bei vier Punkten Abstand zum rettenden Ufer nur noch ein kleines TT-Wunder in der Rückrunde helfen kann, stehen die Herren souverän und ungeschlagen auf Platz eins in der 2. Bezirksliga Südost.

Ohne die etatmäßige Spitzenspielerin Doris Böhm mussten die Damen die Reise in den Nürnberger Norden antreten. So war von vornherein klar, dass ein Punktgewinn nur möglich ist, wenn alle vier Aktiven an ihre Leistungsgrenze herankommen können. Bereits die beiden Anfangsdoppel machten aber sämtliche Hoffnungen zunichte. Sowohl das Duo Häberlein / Hirschmann als auch Rau / Schneider verloren mit 1:3.

Susanne Häberlein präsentierte sich im ersten Einzel des Abends in bestechender Form. Trotz eines 0:2-Satzrückstandes drehte sich noch ihre Begegnung gegen Silvia Knorr und holte den ersten Winkelhaider Zähler. Leider gelang es Karin Rau, Christine Hirschmann und Anja Schneider dann aber nicht, an die Leistung ihrer Mannschaftskameradin anzuknüpfen. Johannis gewann vier Einzel in Folge und ging damit vorentscheidend mit 6:1 in Führung. Susanne Häberlein ließ sich dadurch allerdings nicht entmutigen und zeigte in ihrem zweiten Einzel auch Barbara Gottschalk mit 3:0 die Grenzen auf. Dann hatten jedoch die Winkelhaider Damen ihr Pulver verschossen. Christine Hirschmann und Anja Schneider mussten sich nochmals ihren Nürnberger Gegnerinnen zum 2:8-Endstand geschlagen geben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Knorr / Peschtrich – Häberlein / Hirschmann 3:1, Gottschalk / Bräu-Dümler – Rau / Schneider 3:1, Silvia Knorr – Susanne Häberlein 2:3, Barbara Gottschalk – Karin Rau 3:2, Christine Bräu-Dümler – Anja Schneider 3:0, Sieglinde Peschtrich – Christine Hirschmann 3:2, Silvia Knorr – Karin Rau 3:1, Barbara Gottschalk – Susanne Häberlein 0:3, Christine Bräu-Dümler – Christine Hirschmann 3:1, Sieglinde Peschtrich – Anja Schneider 3:1.

Die Herren haben zum Abschluss der Vorrunde nochmals einen Galaauftritt hingelegt. Nach zwei Stunden Spielzeit stand gegen den Post SV Nürnberg ein makelloser 9:0-Erfolg zu Buche. Die überforderten Nürnberger Gäste schafften es nur zweimal, in den Entscheidungssatz zu kommen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Heger / Schäfer – Reyzin / Seltsam 3:1, Heiselbetz / Stockhausen – Danzer / Schmidt 3:2, Volkert / Nicklas – Kowalsky / Kalupa 3:0, Christian Heger – Slava Reyzin 3:0, Thorsten Heiselbetz – Jürgen Danzer 3:1, Günter Volkert – Patrick Kowalsky 3:0, Christopher Schäfer – Timon Schmidt 3:2, Roland Stockhausen – Wolfgang Seltsam 3:0, Marco Nicklas – Sebastian Kalupa 3:1.

Die Winkelhaider Herren haben sich dadurch eine ausgezeichnete Ausgangsposition für die Rückrunde geschaffen, zumal sie ihre unmittelbaren Verfolger, den SC 04 Nürnberg (am 13.1.17) und CVJM Lauf (am 31.3.17) jeweils im Dr. Dietmar-Trautmann Sportpark empfangen. Vielleicht gelingt Chris Schäfer & Co. der große Coup und nach vierjähriger Abstinenz wieder der Sprung in die höchste Spielklasse Mittelfrankens. Die Winkelhaider TT-Freunde würden sich darüber sehr freuen.

 

Tabellenführer der 2. Bezirksliga Südost: TSV Winkelhaid Foto: privat
(v.l.n.r.: Günter Volkert, Christian Heger, Roland Stockhausen, Christopher Schäfer, Marco Nicklas, Thorsten Heiselbetz)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.