Die Kunst der Vorbereitung

 

Kreispokal-Spiel CVJM Lauf VI – TSV Winkelhaid III

Am Mittwoch Abend stand das Pokalspiel der dritten Winkelhaider Mannschaft gegen den CVJM Lauf VI an. Man musste kein Hellseher sein, um zu wissen, dass eine Mannschaft aus der vierten Kreisliga vermutlich nicht viele Chancen auf einen Sieg gegen eine Mannschaft aus der ersten Kreisliga haben wird. Doch auch so ein Spiel muss erstmal gewonnen werden…

Deshalb wurde sich auf unterschiedlichste Weise auf dieses Spiel vorbereitet. Die drei Auserwählten gaben sich sichtlich Mühe, perfekt auf das Spiel eingestellt zu sein:

Die Nummer eins, Stefan Hiemer (19) stärkte sich vor dem Spiel durch eine ordentliche Portion Spare- ribs, um Kraft zu tanken.

Auch die Nummer zwei, Frank Riedel (27) griff auf eine Stärkung durch Nahrungsmittel zurück und entschied sich hierbei für eine große Salami-Pizza mit extra Käse, um auch wirklich fit zu sein.

Der Youngster der Truppe, Peter Heiselbetz (70) hatte jedoch eine ganz eigene Art, sich für das Spiel zu rüsten: Nach einer Stunde Fitnesstudio folgte eine kleine Radtour (50 Km), zum Aufwärmen.

Zusammen fuhr diese Truppe, mit einem Durchschnittsalter von etwa 39 Jahren dann gut gelaunt und TOP vorbereitet nach Lauf. Sie wurde herzlich empfangen und nach kurzem Einspielen ging es auch schon los:

Hier zeigte sich dann auch, dass die Vorbereitung Wirkung gezeigt hatte. Die Gegner hatten nicht viel entgegen zu setzen, auch wenn sie mit Bravour Gegenwehr leisteten. So war nach 5 Spielen auch schon Schluss und die dritte Mannschaft des TSV-Winkelhaid konnte mit einem 5:0 (2x Hiemer, 1x Riedel, 2x Heiselbetz)und 15:0 Sätzen im Gepäck, erfolgreich aus dem Pokal nach Hause zurückkehren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.