Die Erste Herren bleiben auf Erfolgskurs

Die Winkelhaider TT-Herren bleiben in der neuen Saison weiterhin auf Erfolgskurs. In ihrem zweiten Spiel bezwangen sie den SC 04 Nürnberg II mit 9:5.

Nach den Doppeln sah es noch nicht nach einem so deutlichen Sieg aus. Durch die Niederlagen von Heiselbetz / Nicklas und Schäfer / Engelmann geriet der TSV zunächst einmal in Rückstand. Verlass war allerdings wieder auf das erfahrene Spitzendoppel Volkert / Stockhausen, das mit einem ungefährdeten Sieg für den ersten Zähler der Gastgeber sorgte.

In den ersten beiden Einzeln verteidigten die Nürnberger Gäste ihren knappen Vorsprung. Günter Volkert hatte zwar mit der aggressiven Spielweise von Matthias Giebfried große Mühe, behielt aber letztendlich in fünf Sätzen die Oberhand. Thorsten Heiselbetz dagegen fand gegen Benjamin Kies zu keiner Zeit zu seinem Rhythmus u. unterlag klar mit 0:3. Das starke mittlere Paarkreuz der Hausherren leitete dann die Wende ein. Roland Stockhausen und Christopher Schäfer zeigten sehr konzentrierte Leistungen. Markus Pöhlmann, der Gegner von Roland Stockhausen konnte sich gegen die variablen Angriffsbälle lediglich im dritten Satz erfolgreich wehren. Chris Schäfer hatte auf die Topspins von Stefan Weiler immer eine passende Antwort parat. Spannend verlief das erste Einzel im hinteren Paarkreuz zwischen Christoph Engelmann und Ralf Nestmeyer. Beide setzten auf ihren guten Vorhandtopspin. Ein Fehlaufschlag im fünften Satz beim Spielstand von 10:9 sorgte schließlich für die Entscheidung zugunsten von Christoph Engelmann. Die Hausherren gingen mit 5:3 in Führung. Marco Nicklas, dessen Formkurve in den letzten Wochen steil nach oben zeigte, erhielt einen kleinen Dämpfer. Er konnte gegen den taktisch klug spielenden Niklas Schamberger nur selten seine harten Angriffsbälle im Ziel unterbringen und unterlag deutlich mit 0:3. Winkelhaids Ranglistenerster Günter Volkert behielt dann beim knappen Spielstand von 5:4 die Nerven. Die Freude über seinen 3:0 – Erfolg war allerdings nur von kurzer Dauer. Auf der Nebenplatte musste sich nämlich Thorsten Heiselbetz auch in seinem zweiten Einzel gegen den wieselflinken Matthias Giebfried nach fünf hart umkämpften Sätzen geschlagen geben. Mehr Glück hatte daran anschließend Roland Stockhausen, der im Entscheidungssatz knapp mit 13:11 gegen Stefan Weiler siegreich blieb. Für die Vorentscheidung sorgte schließlich Chris Schäfer. Er ließ Markus Pöhlmann in den drei Sätzen überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Ebenfalls mit einem ungefährdeten 3:0 – Sieg setzte dann Christoph Engelmann den Schlusspunkt zum 9:5.

Mit 4:0 Punkten befinden sich die TSV-Herren zunächst einmal vorne in der Tabelle der 3. Bezirksliga Ost. Die zweijährige Talfahrt scheint somit zunächst einmal gebremst worden zu sein. Wohin allerdings in dieser Saison die Reise noch geht, werden erst die nächsten Spiele gegen den TV 61 Hersbruck (am 17.10.) und den TV Altdorf III (am 20.10.) zeigen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Volkert / Stockhausen – Kies / Weiler 3:0, Heiselbetz / Nicklas – Giebfried / Schamberger 1:3, Schäfer / Engelmann – Pöhlmann / Nestmeyer 1:3, Günter Volkert – Mathias Giebfried 3:2, Thorsten Heiselbetz – Benjamin Kies 0:3, Roland Stockhausen – Markus Pöhlmann 3:1, Christopher Schäfer – Stefan Weiler 3:0, Christoph Engelmann – Ralf Nestmeyer 3:2, Marco Nicklas – Niklas Schamberger 0:3, Günter Volkert – Benjamin Kies 3:0, Thorsten Heiselbetz – Mathias Giebfried 2:3, Roland Stockhausen – Stefan Weiler 3:2, Christopher Schäfer – Markus Pöhlmann 3:0, Christoph Engelmann – Niklas Schamberger 3:0.


Ein Kommentar:

  1. Pingback:Ein Hoch auf uns! – TSV Winkelhaid Tischtennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.